Die Top 10 der besten Laufschuhe 2018

Laufschuhe
Joggen ist heutzutage kein Nischensport mehr, sondern über die Jahre zu einer regelrechten Lifestyle Bewegung gewachsen. Aus gutem Grund. Beim Laufen ist man komplett unabhängig von Trainingszeiten und Einrichtungen, kann sich seine Einheiten flexibel einteilen, braucht keine große Vorbereitung und nahezu kein Equipment.

Grundsätzlich ist nur eine Sache wichtig: der richtige Laufschuh!

Über die Jahre habe ich schon einige Laufschuhe in den Händen und vor allem an den Füßen gehabt. Die folgende Liste gibt dir zunächst einen aktuellen Überblick meiner All-Time Top 10 Laufschuhe.

Zur besseren Übersicht gliedere ich im Anschluss die Erfahrungsberichte der Laufschuhtests nach Kategorien auf und erkläre dir, auf was du beim finden der für dich besten Laufschuhe achten solltest.

Die Top 10 der besten Laufschuhe

Diese Liste ist die All-Time Top 10 aller bisher durch uns getesteten Laufschuhe, unabhängig ihrer Kategorie. Falls du dir noch nicht sicher bist nach welchem Laufschuh du filtern möchtest kannst du dir hier einen guten ersten Überblick verschaffen.

Brooks Ghost 10

Zu Recht ist der Ghost der meistverkaufte Laufschuh von Brooks und konnte ebenfalls in unserem Test voll überzeugen. Ein Neutrallaufschuh mit extrem gutem Halt und einer soliden Dämpfung für Leichte bis Mittelschwere Läufer. Das Einsatzgebiet ist hauptsächlich urbaner Natur und zeigt seine Stärken auf befestigtem Untergrund.

9.4
2 Adidas Adizero Adios Boost 2

Adidas Adizero Adios Boost 2

Der Adidas Adizero Adios Boos 2 ist ein herausragender und wirklich innovativer Wettkampfschuh. Er eignet sich neben schnellen Trainingseinheiten vor allem auch für alle Lang- und Marathonläufer. Die Verarbeitung ist rund um gelungen und setzt auf hochwertige und nachhaltige Materialien. Highlight dieses Leightweight Laufschuh ist die bedarfsorientierte Dämpfung und die energierückführende Boost-Zwischensohle. Für Marathon-Läufer eine klare Kaufempfehlung!

Nutzerwertung:
9.2
3 Salomon Speedcross 3

Salomon Speedcross 3

Unser Salomon Speedcross 3 Test bestätigte was das äußere versprach. Ein solider Trail Laufschuh der seine Stärken vor allem auf unbefestigtem Grund ausspielen kann. Dank wetterfestem Material schreckt der Speedcross 3 auch vor Matsch und Schnee nicht zurück und bei Wurzelwegen und Waldläufen hilft die feste aber flexible Sohle dabei festen Tritt zu behalten. Geeignet ist der Salomon Speedcross 3 besonders für Neutralläufer aller Gewichtsklassen, die überwiegend im Gelände laufen.

9.2
4 Brooks Ghost 7

Brooks Ghost 7

Es ist und bleibt ein Traum was uns Läufern die Firm Brooks zur Verfügung stellt. Wen der etwas höhere Preis des Ghost 7 im Vergleich zum Ghost 6 nicht stört, der sollte zur aktuellen Version greifen. Wer sich aber einige Euro sparen will und nicht immer das neueste haben möchte, der kann noch immer mit gutem Gewissen zum Ghost 6 greifen.

So oder so, man erhält einen optimalen Schuh für alle die in befestigtem urbanen Gebiet Joggen und Mittelstrecken laufen möchten.

Nutzerwertung:
9.1
5 Brooks Ghost 6

Brooks Ghost 6

Die verbesserte Dämpfung, die tolle Passform und seine Flexibilität machen in zum perfekten Allrounder Sportschuh.
Athleten die sowohl gerne Abends joggen gehen und sich auch mal am Wochenende richtig beim Dauerlauf auspowern wollen, haben hier einen optimalen Schuh gefunden. Für diese Läufer gilt: Absolute Kaufempfehlung!

9.1
6 Asics GEL-Nimbus 20

Asics GEL-Nimbus 20

Ein bequemer Allrounder Laufschuh mit hohem Tragekomfort der trotzdem ein dynamisches Laufgefühl vermittelt und mit allerlei Extras daher kommt. Besonders gut für schwere Neutralläufer ohne Pronationsauffälligkeiten geeignet, die nach einem dynamischen und gut balancierten Begleiter für längere Strecken suchen.

9
7 ON Running Cloud

ON Running Cloud

Der Cloud ist die optimale Wahl für Asphalt Läufer, die neben einem  natürlichen Lauferlebnis auch Wert auf eine ausgezeichnete Dämpfung legen. Das Gewicht in dieser Klasse ist einzigartig und macht den Schuh zum leichtesten Performance-Modell. Die innovative Cloud-Technologie verspricht nicht zu viel und sorgt tatsächlich für ein Laufgefühl wie auf Wolken.

Auch in Hinblick auf Verarbeitung und Material kann der robuste und wertig gefertigte ON Cloud überzeugen. Langlebigkeit und Preis-Leistungs-Verhältnis verschaffen ihm eine klare Kaufempfehlung.

Nutzerwertung:
9
8 Adidas Supernova Glide 6

Adidas Supernova Glide 6

Adidas lässt die Muskeln spielen wenn es um High-Tech geht. Klares Verkaufargument des Glide 6 ist die BOOST Technologie die eine wirklich gute Dämpfung bietet und trotz der starken Dynamik des Schuhes, sehr starken Grip bietet.

Im Gegensatz zum Brooks Ghost 7 ist der Supernova Glide 6 auch etwas besser aufgestellt, was Terrain abseits des Asphalt angeht. Insgesamt ebenfalls ein guter Allrounder der allerdings eher für etwas kräftigere Läufer konzipiert ist. Der schlanke, drahtige Typ kann die Vorteile der BOOST Technologie nicht vollständig ausnutzen. 

Nutzerwertung:
8.9
9 Nike Free 5.0

Nike Free 5.0

Er ist kein vollwertiger Laufschuh, doch diesen Anspruch erhebt der Nike Free 5.0 auch gar nicht. Seine Stärken liegen in seiner Dynamik, seiner guten Bodenhaftung und seiner Flexibilität. Für Freerunner, das kleine Training zwischendurch oder für Parkour ist der Nike Free 5.0 definitiv einen zweiten Blick wert. Auch als reiner Freizeitschuh ist er aufgrund der variablen Farbwahl und des Tragekomforts natürlich durchaus gut geeignet.

Nutzerwertung:
8.8
10 Saucony Kinvara 5

Saucony Kinvara 5

Es wahr wahrscheinlich nicht anders zu erwarten aber auch mit der fünften Ausgabe schafft es der Hersteller den Saucony Kinvara 5 ganz weit nach oben zu schieben.

Was uns allerdings nicht ganz so gut gefallen hat, war das etwas schwammige Laufgefühl im Vergleich zum Vorgänger. Durch die etwas weichere Mittelsohle büßt man etwas Festigkeit ein, was im direkten Vergleich doch auffällig ist.

Das aufwändige Dämpfung-Konzept gepaart mit der verbesserten Verarbeitung ohne dabei Abstriche beim Gewicht des Schuhes machen zu müssen, ist hingegen eine Meisterleistung.

Damit knöpft das überarbeitete Modell alles in allem an seine Vorgänger an und setzt den Siegeszug dieser herausragenden Lightweight Trainer fort.

8.7

back to menu ↑

Die besten Neutralen Laufschuhe

Die neutralen Laufschuhe (oft auch Neutralschuhe oder Dämpfungsschuhe) sind die am häufigsten vertretene Kategorie mit der größten Auswahl an unterschiedlichen Modellen im Laufschuhmarkt.

Neutrale Laufschuhe eignen sich für Normalfußläufer die entweder ein normales Abrollverhalten haben oder Supinierer, bei denen der Fuß nach außen hin weg knickt und keine besondere Führung durch den Laufschuh (Pronationskontrolle) benötigen aber trotzdem nicht auf eine gute Dämpfung verzichten wollen. In der Regel richtet sich das Angebot an leichte bis mittelschwere Läufer, die auf hartem Untergrund wie Asphalt oder befestigten Wegen ihre Runden drehen.

Brooks Ghost 10

Es ist kein Geheimnis, dass ich ein großer Freund der Ghost Serie von Brooks bin und daher hatte ich mich sehr gefreut meinen mittlerweile etwas durchgelatschten Ghost 7  in Rente zu schicken. Ob der Brooks Ghost 10 überzeugen konnte und für ...

9.4
2 Brooks Ghost 6

Brooks Ghost 6

Der Brooks Ghost ist vielen Läufern ein Begriff. Bereits mit dem Ghost 4 und dem Ghost 5 hatte die Firma aus Seattle Top Schuhe für den ambitionierten Jogger im Angebot. Warum der Brooks Ghost 6 an vergangene Erfolge anknüpft, klären wir in ...

9.1
3 Brooks Ghost 7

Brooks Ghost 7

Der Brooks Ghost 6 wird als der Geheimtipp unter den Supinierer gefeiert doch Brooks ruht sich nicht auf ihren Erfolgen aus. Mit dem Brooks Ghost 7 wurde der Nachfolger ins Rennen geschickt und wir schauen uns an, was sich im Vergleich zum ...

Nutzerwertung:
9.1
4 Asics GEL-Nimbus 20

Asics GEL-Nimbus 20

Der Asics GEL-Nimbus ist einer dieser Laufschuhe die einfach nicht aus der Mode kommen und das obwohl der Schuh sich von Sohle bis Zunge als reiner Laufschuh präsentiert ohne seine Fühler auch nur ein Stück in Richtung Alltag-Sneaker auszustrecken. ...

9
5 Adidas Supernova Glide 6

Adidas Supernova Glide 6

Adidas hat schon Sportschuhe gemacht als viele die heute in Konkurrenz zu dem Kultunternehmen stehen, noch nicht einmal darüber nachgedacht hatten Schuhe zu produzieren. Kann Adidas die jahrelange Erfahrung nutzen und mit dem Adidas Sunpernoa ...

Nutzerwertung:
8.9

back to menu ↑

Die besten Lightweight Trainer

Lightweight Trainer zeichnen sich, wie der Name schon vermuten lässt, durch ein besonders geringes Eigengewicht aus und vermitteln ein besonders direktes Laufgefühl. Aufgrund ihrer Beschaffenheit wird bei den leichtgewichtigen Laufschuhen in der Regel auf eine gute Dämpfung und eine Pronationskontrolle verzichtet, weswegen sich diese Schuhe für schnelle Laufeinheiten, Tempotraining und/oder Wettkämpfe anbieten und hauptsächlich für Profis geeignet sind.

Adidas Adizero Adios Boost 2

Adidas Adizero Adios Boost 2 - allein beim Klang des Namen möchte man neue Geschwindigkeitsrekorde aufstellen. Was sich Adidas für das Update bei diesem Modell einfallen lassen hat und was wir von diesem Lightweight Trainer erwarten dürfen, haben ...

Nutzerwertung:
9.2
2 ON Running Cloud

ON Running Cloud

X ADCHOICES IDENTIFIED   Der Schweizer Laufschuhhersteller ON verspricht ein Laufen wie auf Wolken. "Weich landen, hart abstoßen" lautet sein Motto. Wir sagen euch ob der Running Cloud hält was er verspricht. Der ON Running ...

Nutzerwertung:
9
3 Saucony Kinvara 5

Saucony Kinvara 5

Mit dem Ride 7 hat Saucony bereits einen sehr guten Neutralen Laufschuh auf dem Markt und möchte mit dem Kinvara 5 nun im Bereich der Lightweight Trainer anschließen. Ob das gelingt und wo die Stärken des Saucony Kinvara 5 liegen, klären wir im ...

8.7
4 ASICS Gel-DS Trainer 19

ASICS Gel-DS Trainer 19

19 lange Jahre Entwicklung stecken in dem ASICS Gel-DS Trainer 19 und das Ergebnis ist ein leichter Wettkampfschuh der maximale Geschwindigkeit aus dem Sprinter kitzeln soll. Wir testen ob der Lightweight Trainer hält was er verspricht. ...

8.3

back to menu ↑

Die besten Natural Running Laufschuhe

Natural Running ist ein Trend der in den letzten Jahren stark zugenommen hat und sich an Läufer richtet, die einen minimalistischen und flachen Laufschuh bevorzugen. Einige Sportwissenschaftler gehen davon aus, dass das barfuß joggen dem Laufen mit Schuhen zu bevorzugen ist. Die Natural Running Bewegung ist sozusagen der Kompromiss dieser beiden Welten.

Die Laufschuhe zeichnen sich durch eine besonders dünne Sohle mit wenig Sprengung und Dämpfung aus. Durch den direkteren Bodenkontakt und das verlagern der Belastung, weg von der Ferse und hin auf den Vorderfuß, wird die Fußmuskulatur stärker beansprucht und entspricht der natürlichen Laufeingenschaft beim barfuß laufen.

Natural Running Laufschuhe eignen sich auch hervorragend als zusätzlicher Trainingsschuh für erfahrene Läufer, die ihre Fußmuskulatur durch Abwechslung stärken möchten ist für lange Distanzen aber nicht zu empfehlen.

Asics GEL-Nimbus 20

Der Asics GEL-Nimbus ist einer dieser Laufschuhe die einfach nicht aus der Mode kommen und das obwohl der Schuh sich von Sohle bis Zunge als reiner Laufschuh präsentiert ohne seine Fühler auch nur ein Stück in Richtung Alltag-Sneaker auszustrecken. ...

9
2 Nike Free 5.0

Nike Free 5.0

Der Nike Free 5.0 ist eine Institution! Seit 2004 ist dieser Natural Running Laufschuh in unterschiedlichen Ausführungen auf dem Markt. In unserem Laufschuhtest schauen wir uns den Nike Free 5.0 v6 genauer an und klären für wen dieser Sportschuh ...

Nutzerwertung:
8.8

back to menu ↑

Die besten Trailschuhe

Trailschuhe zeichnen sich durch besondere Material Robustheit und gehörig Grip aus. Im Gegensatz zu Neutralschuhen spielen die Dämpfungseigenschaften eine stark untergeordnete Rolle da diese Laufschuhe nicht für Asphalt oder die Aschenbahn, sondern für unbefestigten Waldwege, Stock, Stein und Wurzeln konzipiert wurden.

Trailschuhe zeichnen sich durch einige außergewöhnliche Eigenschaften aus. Wasserabweisendes Obermaterial das deutlich robuster und steifer ist, verstärkte Zehenkappen die vor kleineren Hindernissen schützen und eine grobe Außensohle die auf unebenem Terrain durch ihr griffiges Profil punktet.

Allerdings gehen diese Eigenschaften auf Kosten des Eigengewichts und der Flexibilität des Laufschuhs. Trailschuhe eignen sich daher tatsächlich nur für grobes Gelände.

Salomon Speedcross 3

Mit dem Salomon Speedcross 3 hat es endlich mal ein waschechter Trailschuh in unseren Laufschuhtest geschafft. Schon alleine rein äußerlich macht dieser "Offroader" Lust auf Abenteuer. Ob der Schuh auch hält was das äußere verspricht, schauen wir ...

9.2

back to menu ↑

Wie findest du deinen passenden Laufschuh

Mache eine Laufanalyse

Falls du komplett neu mit dem Laufen anfangen möchtest und mit Begriffe wie Pronation, Sprengung und Dämpfung nichts anfangen kannst ist es wichtig, dass du dich vor dem Kauf eines Laufschuhes ausreichend informierst und im Optimalfall eine Laufanalyse in einem Fachgeschäft oder bei einem Orthopäden durchführst. Auf diese Weise kannst du deinen Laufstil besser einschätzen und den für dich perfekten Laufschuh finden. Ich habe hier auch schon einmal etwas über Joggingschuhe und Hallenschuhe geschrieben.

Folgende Fragen sind wichtig und zu klären.

Neutral- oder Stabilschuhe

Wie du in der Bestenliste oben sehen kannst gibt es unterschiedliche Laufschuhtypen, die sich grundsätzlich in zwei Kategorien aufteilen lassen:

Neutralschuhe

Neutralschuhe eigenen sich für normale Füße und einen normalen Laufstil bei dem der Mittelfuß zuerst aufgesetzt wird, bieten eine geringe bis mittlere Stützfunktion und haben eine gemäßigte Dämpfung. Wenn du also einen normale Fußstellung ohne orthopädische Probleme hast, ist der Neutralschuh die richtige Wahl.

Stabilschuhe

Stabilschuhe eignen sich für Überpronierer und Fersenläufer, bieten eine starke Stützfunktion und haben eine starke Dämpfung. Wenn du beim laufen stark nach innen knickst und hauptsächlich mit der Ferse auftrittst, benötigst du eine hohe Sprengung um ein kontrolliertes Abrollen zu ermöglichen. Allerdings kann ein Abknicken nach innen auch durch eine schwache Fußmuskulatur kommen, was durch gezieltes Training korrigiert werden kann. Daher ist gerade für Überpronierer wichtig, eine Orthopädische Untersuchung durchzuführen um keine dauerhaften Schäden zu erhalten.

Stadt oder Land

Beim finden des besten Laufschuhes ist es auch wichtig sich Gedanken über den Einsatzzweck zu machen. Dabei kann man mit einem normal gedämpften Laufschuh natürlich nicht nur auf hartem urbanen Grund wie Asphalt oder Kopfsteinplastern laufen, sondern auch auf befestigten Wald- und Wiesewegen oder Kies.

Bist du allerdings eher der Abenteurer und es geht hauptsächlich in wildes Gelände über Wanderwege, Wurzeln und Steine, bist du mit einem robusten Trailschuh besser bedient.

Ausdauer oder Sprint

Entscheidend ist natürlich auch in welchem Bereich man laufen möchte. Sollen es eher kurze, knackige Zeiteinheiten gegen die Stoppuhr werden oder möchtest du gerne lange und ausgedehnte Strecken laufen?

Modell und Größe

Die Passform ist wie bei jedem anderen Schuh natürlich auch beim Joggingschuh äußerst wichtig und ein wichtiges Kriterium. Im Gegensatz zu normalen Straßenschuhen sollte beim Laufschuh allerdings ungefähr ein daumenbreiter Abstand zwischen Zehe und Schuhspitze sein um nicht durch drückende Zehen ein unnatürliches Laufverhalten anzunehmen.

Ich hoffe die Übersicht der besten Laufschuhe hat dir gefallen und du konntest ein passendes Modell für dich finden. Hinterlasse mir gerne einen Kommentar und verrate mir welches dein Lieblingsschuh ist.
Die Top 10 der besten Laufschuhe 2018
5 (100%) 3 votes